Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik 2018

Der diesjährige Bad Homburger Meisterkurs fand vom Montag, den 19. bis Freitag, den 23. November 2018 statt. Die Arbeitsergebnisse wurden in einem festlichen Konzert am Samstag, den 24. November 2018 um 17.30 Uhr in der Schlosskirche Bad Homburg vorgestellt.

 

In diesem Rahmen wurde der 26. Förderpreis für Kammermusik der Kamar Percy und Ingeborg John-Stiftung und der Gerhard-Blaurock-Gedächtnispreis vergeben gemeinsam an drei Ensembles vergeben:

- Trio Magos: Maxi Kaun (Klarinette), Sebastian Hennemann (Cello), Goun Kim
  (Klavier)

- Anne Siebrasse und Regina Reiter (Saxophon), Anna Stepanova (Klavier)

- Tobias Reifland (Viola), Eunjoo Kang (Klavier)

Eindrücke des Meisterkurses 2017

Die Preisträger des 25. Förderpreises der Kamar Percy und Ingeborg John-Stiftung sind Lara Sophie Schmidt (Viola) und Toni Ming (Klavier), die als Duo den ersten und vierten Satz des Werkes "Quatre Visage" von Darius Milhaud spielten. Hier geht's zur Preisträger-CD..

 

Der Gerhard Blaurock-Gedöchtnispreis wurde an Eri Sakaguchi (Klavier) und Bogdan Kisch (Violoncello) verliehen.

 

Lesen Sie hier mehr über das gelungene Abschlusskonzert.

Folgende Ensembles haben teilgenommen:

 

- ArvesTrio: Davit Khatchatryan (Violine), Rahel Weymar (Cello), Hratschya Gargaloyan (Klavier)
- Magos Trio: Maxi Kaun (Klarinette), Sebastian Hennemann (Cello), Goun Kim (Klavier)

-MOSAIK Trio: Elisabeth Nilsson (Querflöte), Josephine Bastian (Cello), Katerina Moskaleva (Klavier)
- Trio: Koichiro Une (Klarinette), Che-Wei Kuo (Cello), Eri Sakaguchi (Klavier)
- Duo Saxophile: Anne Siebrasse, Regina Reiter
- Duo Viola-Klavier: Lara Sophie Schmitt, Toni Ming Geiger
- Duo Cello-Klavier: Bogdan Kisch, Eri Sakaguchi
- Duo Klarinette-Klavier: Bálint Gyimesi (Klarinette), Joan Travé (Klavier)

Eindrücke des Meisterkurses 2016

Lesen Sie, was die Presse berichtete:

Abschlusskonzert: Taunus-Zeitung 22.11.2016, von Brigitte Gaiser


Meisterkurs: Taunus-Zeitung 18.11.2016, von Brigitte Gaiser

Hören Sie hier Ausschnitte aus dem Abschlusskonzert & Studioaufnahmen der Preisträger:

Preisträger 2016: Tenero Quartett:

Sophie Schüler - Violine
Natália Nagyová - Violine
Clara Holdenried - Viola
Bettina Kessler - Violoncello

Franz Schubert: aus dem Streichquartett d-Moll „Der Tod und das Mädchen“ D 810: 1. Allegro

 

Preisträger des Gerhard-Blaurock-Gedächtnispreises 2016:

Duo Fahrner/Jeong:

Julian Fahrner, Violine

Jaepyo Jeong, Klavier

César Frank: aus der Sonate A-Dur für Violine und Klavier: 2. Allegro

Claude Debussy: Violinsonate g-Moll L 140;

I. Allegro vivo
II. Intermède - Fantasque et léger
III. Finale - Très animé

Hören Sie hier Ausschnitte aus der Preisträger-CD von 2015:

Robert Schumann: Fantasiestücke op.73, Nr.3: Rasch und mit Feuer

 

Preisträger 2015: Kim-Manz-Duo:
Goun Kim, Klavier

Dominik Manz, Violoncello

 

Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier: 3. Satz: Final. Animé - Lent - 1er Mouvement


Preisträger 2015: Kim-Manz-Duo:

Goun Kim, Klavier

Dominik Manz, Violoncello