So. 15.10.2017 - Konzertante Aufführung der Oper "Die Herzogin von Guise" in der Erlöserkirche Bad Homburg - deutsche Erstaufführung

Eine Wiederentdeckung – nach über 180 Jahren weltweit zum ersten Mal wieder in ihrer originalen Fassung: ein Füllhorn musikalischer Juwelen und ein einzigartiges Belcanto-Fest, nicht nur für Kenner!

 

Die Oper ist von flammender Aktualität: ein Aufschrei gegen die Verrohung des zwischenmenschlichen Umgangs in einem Alltag fortschreitender politischer und religiöser Radikalisierung.

 

Karten und weitere Informationen hier ...

 

Zwölf Sängerinnen und Sänger (und Orchester) bilden das Ensemble und interpretieren Coccias Oper in italienischer Sprache (mit deutschen Untertiteln).

Grußwort des Oberbürgermeisters Alexander Hetjes

Liebe Musikliebhaber,

 

die Schlosskonzert-Saison 2017/2018 steht vor der Tür, zu der ich Sie herzlich begrüße!


Einmal mehr gastieren großartige Künstler in unserer Stadt und verwandeln die Schlosskirche zu einem Konzertsaal der Extraklasse. Besonders möchte ich die Oper „Die Herzogin von Guise“ hervorheben: Carlo Coccias 1833 in der Mailänder Scala uraufgeführtes Werk weist nämlich nicht nur deutliche Bezüge zum Homburg der Landgrafenzeit auf. Dass der Zwei-Akter, der sich mit der Thematik der Glaubensflüchtlinge beschäftigt, ausgerechnet im 500. Jahr der Reformation in Bad Homburg als deutsche Uraufführung zu sehen ist, betrachte ich als großes Geschenk an unsere Stadt. Daher gilt mein besonderer Dank der Stiftung Bad Homburger Schlosskonzerte, allen voran ihrem Vorsitzenden Karl-Werner Joerg, der diesen Schatz entdeckt und wieder zum Leben erweckt hat. Mein Dank gilt außerdem der evangelischen Erlöserkirchengemeinde und ihrer Kantorin Susanne Rohn, in deren Gotteshaus dieses reformatorisch-musikalische Juwel zur Aufführung kommt. Eine Kooperation, wie geschaffen fürs Lutherjahr und die wir von Seiten der Stadt sehr gerne unterstützen.


Die weiteren Termine im Programm der Schlosskonzerte versprechen indes ebenso herausragende Musik. Mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und ihrem künstlerischen Leiter und Dirigenten Ruben Gazarian treten an fünf Konzertabenden ausgezeichnete Solistinnen und Solisten auf. Hinzu geben drei Meisterpianisten der Schlosskirche und dem Konzertflügel die Ehre. Nicht zu vergessen sind die Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte, die dem Nachwuchs die klassische Musik auf spielerische Weise näherbringen und die inzwischen als fester Bestandteil das großartige Schlosskonzert-Programm vervollständigen.


Ich wünsche allen kleinen und großen Gästen viel Vergnügen.

 

Ihr

 

Alexander W. Hetjes
Oberbürgermeister

500