Festival des Deutschen Musikwettbewerbs

Lesen Sie hier die Pressestimmen des furiosen Auftakts bei den Bad Homburger Schlosskonzerten und der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden.

Die erste Auflage des Festivals des Deutschen Musikwettbewerbs startet vom 9. bis 12. Mai 2019 im Bad Homburger Schloss.

 

Insgesamt stehen 14 Konzerte in sechs Kommunen des Rhein-Main-Gebiets auf dem Festivalprogramm.

 

Der Schirmherr für das gesamte Festival ist Staatsminister Axel Wintermeyer, der sogar sein Haus, die hessische Staatskanzlei, für ein Konzert öffnet.  Regional für Bad Homburg hat Oberbürgermeister Alexander Hetjes die Schirmherrschaft übernommen.

 

Die teilnehmenden PreisträgerInnen und StipendiatInnen

des Deutschen Musikwettbewerbs 2019:

 

Programm:

Bad Homburg

Donnerstag, 9. Mai 2019, 19.30 Uhr: Eröffnung – Orchesterkonzert

Die Preisträger/Stipendiaten der Kategorien Tuba und Violoncello des Deutschen Musikwettbewerbs eröffnen in der Schlosskirche Bad Homburg zusammen mit dem Bayerischen Kammerorchester unter der Leitung des Dirigenten Andreas Hotz das Festival.

 

Friedrich Thiele Violoncello

Péter Lajos Kánya Tuba

 

PROGRAMM

Joseph Haydn (1732 – 1809) – Sinfonie d-Moll Hob. I:34

Jan Koetsier (1911 – 2006)Concertino für Tuba und Streichorchester op. 77

Arthur Foote (1853 – 1937)Air & Gavotte

Joseph HaydnKonzert für Violoncello und Orchester D-Dur Hob. VIIb:2

 

Das Konzertprogramm ist mit dem Programm am 10. Mai identisch.

Weitere Informationen...

 

Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr: Orchesterkonzert

Im Abonnement der Bad Homburger Schlosskonzerte 2018/2019 enthalten.

Die Preisträger/Stipendiaten der Kategorien Tuba und Violoncello des Deutschen Musikwettbewerbs konzertieren in der Schlosskirche Bad Homburg mit dem Bayerischen Kammerorchester unter der Leitung des Dirigenten Andreas Hotz.

 

Das Konzertprogramm ist mit dem Programm am 9. Mai identisch.

Weitere Informationen...

 

Samstag, 11. Mai 2019, 15.00 Uhr: Neue Musik 2 x hören
Im Louissaal des Bad Homburger Schlosses (oberer Schlosshof, neben dem Haupteingang) präsentieren die beim Deutschen Musikwettbewerb 2019 preisgekrönte Solisten und Ensembles der Kategorien Klavierduo und Tuba Solo jeweils ein Werk der Neuen Musik. In einem ca. 15-minütigen Gespräch der MusikerInnen mit dem Komponisten Prof. Gerhard Müller-Hornbach als Moderator wird dem Publikum das Werk näher gebracht. Danach wird das Werk wiederholt.

 

Sophie & Vincent Neeb Klavierduo

Péter Lajos Kánya Tuba

 

PROGRAMM

Wolfgang Rihm (*1952)Klavierstück Nr. 3 für zwei Spieler op. 8c

Oystein Baadsvik (*1966) – Fnugg für Tuba solo

 

Samstag, 11. Mai 2019, 19.00 Uhr: Kammerkonzert

Im Louissaal des Bad Homburger Schlosses (oberer Schlosshof, neben dem Haupteingang) konzertieren die Stipendiat*innen des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 der Kategorien Klavierduo und Tuba Solo.

 

Sophie & Vincent Neeb Klavierduo

Franz Schubert (1797 – 1828) – Fantasie f-Moll D 940

Maurice Ravel (1875 – 1937) – Rhapsodie espagnole

 

Péter Lajos Kánya Tuba & Alexander Koryakin Klavier

Anthony Plog (*1947) – Three Miniatures

Bruce Broughton (*1945) – Sonata für Tuba und Klavier

Astor Piazzolla (1921 – 1992) – L’Histoire du Tango

 

 

Sonntag, 12. Mai 2019, 17.00 Uhr: Kammerkonzert

Im Louissaal des Bad Homburger Schlosses (oberer Schlosshof, neben dem Haupteingang) konzertieren die StipendiatInnen der Kategorien Duo Klarinette-Klavier und Ensemble für Alte Musik.

 

Duo Julia Puls Klarinette & Viktor Soos Klavier

Johannes Brahms (1833 – 1897) – Sonate Es-Dur op. 120,2

Alban Berg (1885 – 1935) – Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5

Darius Milhaud (1892 – 1974) – Scaramouche op. 165  

 

TARS

Claudius Kamp (Blockflöten/Dulzian/Barockfagott), Charlotte Schwenke (Gamben), Johannes Rake (Cembalo/Orgel)

Joseph Bodin de Boismortier (1689 – 1755) – Sonate in e op. 37,2
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) – Trio in d-Moll TWV 42:d7
Antonio Bertali (1605 – 1669) – Sonata in d-Moll für Violine und Basso continuo
Johann Heinrich Schmelzer (1623 – 1680) – Trio in G-Dur

Girolamo Frescobaldi (1583 – 1643) – Canzona prima in a canto e basso C-Dur

Johann Friedrich Fasch (1688 – 1758) – Sonate C-Dur

 

Wiesbaden

Kurhaus Wiesbaden, Sonntag, 19. Mai 2019, 17.00 Uhr: Orchesterkonzert

Als Festival-Highlight konzertieren im Kurhaus Wiesbaden die Solo-Preisträger und Stipendiaten der Kategorien Gesang (Bariton), Violoncello und Trompete des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 mit den Nürnberger Symphonikern unter dem Dirigat von Olivier Tardy.

Das Konzert findet in Kooperation mit der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden statt.

 

Konstantin Krimmel Bariton

Sebastian Fritsch Violoncello

Sebastian Berner Trompete

 

PROGRAMM

Joseph Haydn (1732 – 1809) – Trompetenkonzert Es-Dur Hob VIIe

Richard Wagner (1813 – 1883) – Aus Tannhäuser: O du mein holder Abendstern (Wolfram)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

 – Aus La Finta Giardiniera KV 196: Con un vezzo all’italiana (Nardo)

 – Aus Le nozze di Figaro KV 492: Tutto e disposto/Aprite un po’quegli occhi (Figaro)

 – Aus Die Zauberflöte KV 620: “Papagena, Papagena, Papagena” (Papageno)

Robert Schumann (1810 – 1856) – Cellokonzert a-Moll op. 129

 

Weitere Informationen...

 

Hessische Staatskanzlei, Datum TBD: Kammerkonzert

Ausgewählte PreisträgerInnen/StipendiatInnen der Kammermusikkategorien* 2019 konzertieren in der Hessischen Staatskanzlei, dem Haus des Festival-Schirmherrn Staatsminister Axel Wintermeyer.

 

Allegro! Das Musikfest im Taunus

Das Festival im Taunus bietet den jungen PreisträgerInnen/StipendiatInnen der Kammermusik ebenfalls ein Podium.

 

Ev. Kirche Anspach, Freitag, 30. August 2019, 20.00 Uhr: Kammerkonzert

Trio d'Iroise

Sophie Pantzier (Violine), Francois Lefèvre (Viola), Johann Caspar Wedell (Violoncello)

 

Weitere Informationen...

Friedrichsdorf

Im Rahmen der Reihe „Friedrichsdorfer Klassikzeit" werden in drei Konzerten PreisträgerInnen und StipendiatInnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 im intimen Rathaussaal der Stadt Friedrichsdorf konzertieren.

 

Rathaussaal, Sonntag, 20. Oktober 2019: Kammerkonzert

Duo Friedrich Thiele Violoncello & Naoko Sonoda Klavier

 

Rathaussaal, Sonntag, 02. Februar 2020: Kammerkonzert

Ensemble TARS Ensemble für Alte Musik

Claudius Kamp (Blockflöten/Dulzian/Barockfagott), Charlotte Schwenke (Gamben), Johannes Rake (Cembalo/Orgel)

 

Rathaussaal, Sonntag, 22. März 2020: Kammerkonzert

Duo Julia Puls Klarinette & Viktor Soos Klavier

 

Neu-Isenburg

In Kooperation mit der Reihe „Neu-Isenburger Serenadenkonzerte" konzertieren ausgewählte PreisträgerInnen/StipendiatInnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 im Stadtmuseum „Haus zum Löwen".

 

„Haus zum Löwen", Sonntag, 26. Januar 2020: Kammerkonzert

Monet Bläserquintett

Anissa Baniahmad (Flöte), Johanna Stier (Oboe), Nemorino Scheliga (Klarinette), Marc Christian Gruber (Horn), Theo Plath (Fagott)

Weitere Informationen...

 

„Haus zum Löwen", Sonntag, 16. Februar 2020: Kammerkonzert

Duo Julia Puls Klarinette & Viktor Soos Klavier

Weitere Informationen...

 

 

 

*) Kammermusikkategorien des Deutschen Musikwettbewerbs 2019:

• Klavierduo • Duo Flöte-Klavier • Duo Oboe-Klavier • Duo Klarinette-Klavier • Bläserquintett • Ensembles für Alte Musik

Änderungen vorbehalten.