2018/2019 - 19. Saison

Terminübersicht
Hier finden Sie alle Termine unserer Konzerte in der Saison 18/19.
Programm 18_19_Bad Homburger Schlosskonz[...]
PDF-Dokument [289.2 KB]
Stuttgarter Kammerorchester (Foto: Reiner Pfisterer)

Mit dem Stuttgarter Kammerorchester haben wir in drei Konzerten eines der Spitzenensembles der europäischen Orchesterszene engagieren können. Ebenfalls zum ersten Mal kommt das schon zwei Mal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnete "dogma chamber orchestra" zu uns. Das letzte Orchesterkonzert bestreiten wir mit dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau.

Maurice Steger (Foto: Molina Visuals)

Solistischer Höhepunkt der Saison ist sicher unser Weihnachtskonzert mit einem der besten Blockflötisten der Welt, Maurice Steger. Ein weiteres Mal hören wir die Flöte, in diesem Fall die Querflöte, mit einem Weltklassesolisten, Walter Auer, dem Soloflötisten der Wiener Philharmoniker. Über die Solistin unseres dritten Orchesterkonzerts, die Saxophonistin Asya Fateyeva, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung „eine Sensation für die Musikwelt“. Wie auch Asya Fateyeva wurde der Solist des vierten Orchesterkonzerts, der Pianist Matthias Kirschnereit, schon mehrmals mit dem Echo Klassik ausgezeichnet. Ein besonderes Konzert wird das Abschlusskonzert der Saison. Die Solisten dieses Konzerts werden „frischgebackene“ Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 sein.

 

Leonie Rettig (Klavier)

Mit Jeung-Beum Sohn, dem ersten Südkoreaner, der den letztjährigen Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München gewonnen hat, starten wir in die Saison der Meisterpianisten. In Kooperation mit dem Studium Generale der Volkshochschule Bad Homburg findet das zweite Konzert in der Reihe mit dem russischen Pianisten und vielfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichneten Pianisten Alexander Koryakin statt. „Ein gestalterisches Wunder …“ schreibt die Hannoversche Allgemeine Zeitung über Leonie Rettig. Kein Geringerer als Daniel Barenboim lobt Rettigs „unerhörte Musikalität“.

Foto: Alexandra Vosding

Im Rahmen der Frankfurter Goethe Festwoche führen wir in der Schlosskirche die Oper „Erwin und Elmire“ des Offenbacher Komponisten Johann André (1741 – 1799) auf. Buch und Libretto sind von keinem Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe, der in seinem Leben drei Mal in Bad Homburg war.

Mit dem Originalklangensemble „concerto piccolo“ unter der Leitung von Olaf Joksch verkörpern die Sopranistinnen Sabine Goetz (Elmire) und Ljuba Nitz (Olimpia), der Tenor Christian Rathgeber (Erwin) und der Bariton Markus Matheis (Bernardo) die Gesangsrollen. Erzähler ist Michael Kaiser. Nach über zweihundert Jahren hat Olaf Joksch „Erwin und Elmire" entdeckt und anlässlich Goethes 250. Geburtstag nach dem gedruckten Klavierauszug von 1776 und der temperamentvollen, schwer lesbaren Handschrift der Partitur Johann Andrés neu eingerichtet. In dieser konzertanten und kurzweiligen Fassung, die mit dem Orchester „concerto piccolo“ auf Original-Instrumenten erklingt, führt Schauspieler Michael Kaiser durch die Höhen und Tiefen der gefühlsgeladenen Handlung.

Wie in den letzten Jahren präsentieren wir in einem Abschlusskonzert die teilnehmenden Ensembles unseres Bad Homburger Meisterkurses für Kammermusik.

 

Einige spanische Musikhochschulen pflegen besonders die Holzbläserkammermusik. In diesem Sonderkonzert präsentieren wir Ihnen eines der hervorragenden Ensembles aus San Sebastián, das Assai Ensemble.

 

Ihre

 

Bad Homburger Schlosskonzerte