Felix Klieser (Foto: Maike Helbig)

2. Orchesterkonzert:

Freitag, 9. Februar 2018, 19:30 Uhr

 

Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

 

Dirigent: Ruben Gazarian

 

Solist: Felix Klieser (Horn)

 

 

 

Programm u. a.

Wolfgang Amadeus Mozart – KV 546 Adagio und Fuge c-Moll
Wolfgang Amadeus Mozart – Hornkonzert Nr. 4 KV 495
Gustav Holst – Saint Pauls Suite op. 29
Michael Haydn – Concertino für Horn-Solo und Orchester
Antonin Dvorák – Serenade E-Dur op. 22

 

Informationen zum Karten- und Abonnementverkauf

Änderungen vorbehalten.

Felix Klieser (Horn)

 

Der 25-jährige Hornist Felix Klieser ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Künstler. Bereits mit 5 Jahren begann er mit dem Hornunterricht. Mit 17 Jahren wurde er Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.

2013 veröffentlichte Felix Klieser sein Debütalbum „Reveries“ bei Berlin Classics. Das Album mit romantischen Werken von Glasunow, Glière, Rheinberger, Saint-Saëns, Schumann und Strauss erhielt begeisterte Kritiken, unter anderem von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Süddeutschen Zeitung. Klaus Härtel schrieb in Crescendo: „Denn so beseelt, wie hier das Horn erklingt, hat man romantische Musik lange nicht mehr gehört. […] Er hat definitiv alles, was ein exzellenter Musiker braucht.“

 

2014 erhielt Felix Klieser den ECHO Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres und den VDKD Musikpreis. Im selben Jahr erschien beim Patmos Verlag seine spannende Lebensgeschichte unter dem Titel „Fußnoten – Ein Hornist ohne Arme erobert die Welt.“ 2016 erhält Felix Klieser den renommierten Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals, den er in diesem Jahr im Rahmen des Schleswig-Holstein Musikfestivals entgegen nehmen wird.

 

Felix Kliesers besonderes Interesse gilt der Farbvielfalt und Klangschönheit des Horns. Dafür erhielt er kürzlich die Anerkennung in der Süddeutschen Zeitung „Schon beim Adagio und Allegro für Klavier und Horn op. 70 von Robert Schumann war zu erleben, mit welcher Präzision und Klangschönheit er spielt und welches Ausdrucksspektrum ihm zur Verfügung steht. […] schlicht perfekt.“

2015 erschien die erste Orchester-CD von Felix Klieser mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn unter Ruben Gazarian mit Hornkonzerten von Michael und Joseph Haydn sowie W.A. Mozart bei Berlin Classics. Hier zeigt Felix Klieser sein Können auf dem „tiefen“ ebenso wie auf dem „hohen“ Horn. Eine Seltenheit, denn die meisten Hornisten entscheiden sich für eine Lage. „Mit dieser CD bestätigt der junge Hornist Felix Klieser sein außergewöhnliches Können“ kommentierte die Fachzeitschrift Stereo.

 

Von 2008 bis 2011 war Felix Klieser Mitglied im Bundesjugendorchester, mit dem er u.a. in der Berliner Philharmonie, Beethovenhalle Bonn, Kölner Philharmonie und der Philharmonie am Gasteig München konzertierte. Zudem wirkte er an zahlreichen Produktionen des Westdeutschen Rundfunks mit. Tourneen führten ihn u.a. durch die Schweiz, Italien, Österreich und Südafrika. Felix Klieser ist Botschafter des One-Hand Musical Instrument Trust OHMI.